Conservative Christian…

Ostern ist ja nun lange vorbei, und der neue Papst hat zwei Frauen die Füsse gewaschen. Ein lustiger Aufschrei (dieses Mal ohne Hashtag) im konservativ-katholischen Lager war die Folge. Das Interessante daran ist die Ernsthaftigkeit, mit der hier das ‚Gesetz der Osterliturgie‘ erklärt, verteidigt – aber durchaus auch hinterfragt wird.

Ich fürchte, das sind alles bloß Ablenkungsmanöver, sowohl die Aktion von Herrn Franz, als auch die scheinkritische, scheinwissenschaftliche populärtheologische Diskussion über solche Themen wie die Homo-Ehe .

Was der Herr Franz eigentlich möchte ist am Ende dasselbe, was der Herr Ratzinger wollte: Die Kirche entweltlichen, also in eine spirituelle Richtung lenken, die für mich vollkommen in Ordnung wäre, wenn diese Kirche nicht soviel Macht besässe und offensichtlich auch nicht von ihr lassen möchte. Und die sie nun leider auch einsetzt, um Menschen zu beeinflussen. Ich meine nicht nur das unselige Missionieren andersorientierter Menschen und Völker, ich meine mit beeinflussen dieses ganz konkrete Eingreifen in das Leben der Menschen.

Beispiele: die allbekannten natürlich, also Verhütung, Abtreibung, Pille danach, Rolle der Frau, Zölibat, Haltung zur Homosexualität und zu homosexuellen Menschen, Missbrauch innerhalb der Kirche (das hätte ich direkt hinters Z. schreiben sollen), Machtmissbrauch durch Wahlbeeinflussung etc.

So, das wollte doch noch gesagt werden, vor allem, weil der Franz grade ja ein wenig abgetaucht zu sein scheint, um sich in Demut zu üben, oder, wir wollen es alle hoffen, um bulldozzerartige Aufräumarbeiten im Vatikan zu betreiben.

Dazu passt noch die große Aufregung um die oben erwähnte Homo-Ehe in Frankreich, einem traditionell christlich-katholischen und gleichzeitig der Aufklärung verbundenen Land. Was da so hoch kommt ist auch nicht schön.

Schön dagegen ist dein kleiner YouTube-Fetzen von einem meiner derzeitigen Lieblings-Songwriter Todd Snider – und damit erklärt sich dann endlich der komische Titel des Posts! Todd Snider ist ein richtiger Storyteller, also ein Songwriter, der nicht nur in seinen Liedern, sondern auch drumherum oder als Song-Intro Geschichten erzählt (in Deutschland kann das so glaub ich nur der wunderbar bekloppte Olli Schulz).

Anyway, das Lied, das er in diesem kurzen Video-Schnipsel einleitet heißt ‚Conservative Christian, right-wing Republican, Straight white americans males‘ und interessant im Zusammenhang mit Gay Marriage wird es etwa ab Minute  00:20. Ich finde, kürzer und pointierter kann man das nicht kommentieren.

Ich finde den Song  (hier der komplette Text) ganz wunderbar, insbesondere die lakonische Art, in der er das Ding vorträgt – und das kann man  hier sehen.

So, und nun ist Schluss mit lustig, beim nächsten mal geht es wieder um ernsthaftere Themen.

Hm, ein katholisches  oder Papst-Haiku fällt mir gerade nicht ein, ich glaube, das Thema hab ich mir jetzt erst mal vom Leib und von der Seele geschrieben…

sagt der alte Mal-ohne-Haiku-Kai

2 Antworten zu “Conservative Christian…

  1. Pingback: Song of the day – Mr. Bojangles | skyaboveoldblueplace

  2. Lieber Kai,

    hier mein Haiku-Versuch und eine erste Stellungnahme zum aktuellen Papst:

    Heilige Gesten
    Riten verkleiden das Leid
    aus starren Regeln

    Du schaffst es immer wieder, mich neugierig zu machen. Der Song von Todd Snyder klingt wie ein gute-Laune-Song, wäre der Text nicht… Gut, dass ich ihn vorher lesen und dank Leos Hilfe auch verstehen konnte:-)

    Dir einen ganz lieben Gruß ins Striezelland! Und natürlich auch an die dbH!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s