Song of the day – André Heller: Die wahren Abenteuer sind im Kopf

Mal wieder ein Lied des Tages, diesmal von André Heller. Er hat das zuerst auf seinem Album ‚Abendland‘ von 1976 veröffentlicht und seitdem begleitet es mich.

André Heller, der spätestens seit seiner spektakulären Schauen „Flic-Flac“, „Theater des Feuers“ und „Begnadete Körper“, also seit den frühen 80er Jahren, seine Träume nicht nur im Kopf hat, sondern in oft grossartiger, zuweilen auch grössenwahnsinniger Art und Weise tatsächlich verwirklicht (weshalb es auf seiner Webseite (s.u., Die Links) neben den Rubriken Biographie, Diskographie, Bibliographie etc. auch eine gibt mit dem Namen Verwirklichungen) ist so etwas wie ein kleines, beklopptes Universalgenie. Auf jeden Fall, jedenfalls ist das mein Eindruck, hält er sich dafür – und ich glaube, da ist was dran. Am Ende mag ich allerdings den Liedermacher, den Chansonnier Heller immer noch am liebsten, nicht zuletzt, weil er da auch immer ein Dichter ist. Weshalb man das hier eigentlich auch als Wochengedicht nehmen könnte.

Anyway, ich mag das Lied , ich mag den Text sehr. Er endet mit den Zeilen:
Die Wirklichkeit, die Wirklichkeit trägt wirklich ein
Forellenkleid und dreht sich stumm,
und dreht sich stumm nach anderen Wirklichkeiten um.
Was kann einem da noch passieren? Ich finde, das eröffnet einem jede Menge Möglichkeiten, wunderbar!

Am Ende des Artikels findet Ihr einen Link auf den bösen Onkel, damit Ihr in das Lied wenigsten mal reinhören könnt, denn leider gibbet wie so häufig bei meinen Liedern noch kein Video. Zu alt, das Teil.

Hier aber nun der Text:

Die wahren Abenteuer sind im Kopf

Ich wär ein schlechter Kapitän,
die Meridiane sind mein Handwerk nicht.
Und trommelte auch der Regen in den Tropen
Neuguineas die Mangoblätter wund,
es heißt, am Ende aller Reisen weiß man doch
wiederum die Erde rund.

Und Abendstern und Kleiner Bär
sind Feuer in der schwarzen Wiese über meinem Haus.

Die wahren Abenteuer sind im Kopf,
und sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo.
Die wahren Abenteuer sind im Kopf,
und sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo.

Der Maskenhändler mit der Blutmaschine,
der Detektiv der kühlen Worte,
das Saltorückwärts-Kind mit Bakelitperücke,
die Schmerzensdienerin des Hokusei,
Sie alle sind in meinem Kopf, und sind sie nicht
in meinem Kopf, dann sind sie nirgendwo.
Sie alle sind in meinem Kopf, und sind sie nicht
in meinem Kopf, dann sind sie nirgendwo.

Im Jahr der Insekten, dem Dreimonatsjahr,
gleitet von Ferne in der Nähe, bizarre,
gefräßige Architektur aus Stachel
und Zange, Schere und Lärm und stielt
die Schatten aus den Zweigen und dringt
in den Traum des Soldaten. Und die kleinen
Gebärden der Hasardeure werden wie Segel eingeholt.

Die wahren Abenteuer sind im Kopf, in meinem Kopf,
und sind sie nicht in meinem Kopf, dann sind sie nirgendwo.

Die wahren Abenteuer sind im Kopf, in deinem Kopf,
und sind sie nicht in deinem Kopf, dann suche sie.
Die wahren Abenteuer sind im Kopf, in euren Köpfen,
und sind sie nicht in euren Köpfen, dann suchet sie.

Die Wirklichkeit, die Wirklichkeit trägt wirklich ein
Forellenkleid und dreht sich stumm,
und dreht sich stumm nach anderen Wirklichkeiten um.

DIE LINKS
Hörprobe auf Amazon
Homepage André Heller
Wikipedia über André Heller

12 Antworten zu “Song of the day – André Heller: Die wahren Abenteuer sind im Kopf

  1. Lieber Kai,
    Danke für die Erinnerung an dieses wunderbare Lied.Muss ich doch mal meinem Sohn vorspielen – vielleicht hat es Chancen gegen „Über den Wolken“😉
    herzlich grüsst Jarg

    Gefällt mir

  2. Sei Poet
    benütz die Sprache als ein Federbrett,
    spring einen Salto in die Alphabete,
    zieh jeden Satz wie eine Flagge hoch…

    Ja, als Liedermacher und Dichter ist/war er großartig!

    Gefällt mir

  3. Hallo. Eines seiner besten Lieder. Mittlerweile macht er ja andere Sachen, schade drum. Grüße. Leo

    Gefällt mir

  4. Hier mal wieder ein Haiku zum Thema (mir Ist das manchmal zu viel „Abenteuer“):

    Krumme Windungen
    Neuronenblitzen
    Unwetterszenario

    Gefällt mir

  5. Die wahren Abenteuer sind im Kopf,
    und sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo.
    Ja, sie gehen einem manchmal einfach nicht aus dem Kopf!
    Lieben Gruß auch an Irislein

    Gefällt mir

    • Hallo Frau Muddi und Annelorr,
      Schön, dass Du mal wieder vorbeigeschaut hast! Hoffe, es geht Euch gut. Habe gehört , ihr hattet eine schöne Feier letztes Wochenende.
      Liebe Grüsse auch ans Hermännchen, das Abenteuer geht weiter…
      Sagt das alte Zirkuspferd

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s