Schlagwort-Archive: Wirtschaftskrise

Tian’anmen, Obama, Arcandor und ein peinlicher Kollege

20 JAHRE
und eben einen Tag ist das her auf dem Platz des himmlischen Friedens, und noch immer hat sich fast nichts geändert in China. Jedenfalls nicht, was die Menschenrechte betrifft.

Gestern haben sie, also die ehemaligen Ex-Kommunisten (wie bezeichnet man die jetzt eigentlich) vor aluter Angst um ihre gleichzeitig so erbärmliche wie tödliche Macht mal schnell das ganze Web 2.0 abgeschaltet. Leute, die damals dabei waren sitzen immer noch im Knast, stehen unter Hausarrest und werden permanent und völlig offen von der chinesischen Stasi überwacht. Sind jederzeit in Gefahr, verschleppt zu werden, wenn sie mit Journalisten sprechen etc.

Hallo Olympia, hallo BMW, Daimler, Lufthansa, DB Schenker Logistics und wie ihr alle heißt, ihr 49 % Joint Ventures, fühlt Ihr Euch missbraucht? Ach so, Ihr denkt immer noch, Ihr könntet da die Olympische Idee verkaufen, oder Autos. Naja, das mit der olympischen Idee hat ja immerhin geklappt

OBAMA

hat in Kairo eine Rede gehalten und Scholl-Latour das alte besserwissernde Orakel hat sie stante pede für epochal erkärt. -Zumindest würd ich uns wünschen, dass es mal stimmen wird

ARCANDOR
will 200 Milliönchen aus dem Deutschland-Fonds und 650.000.000 Staatsbürgschaften und dann mal kucken, ob es weiter geht. Wollen wir die nicht auch kaufen, und vielleicht die Schaeffler-Gruppe? Ich fühl mich fast schon wie ein Mehrheitsaktionär. Bin schon ganz gespannt auf den Verlauf des Shareholder Value

PEINLICH
wars mir saumäßig, jedenfalls für meinen Berufsstand, als ich heute meine Briefwahlunterlagen für die Europawahl in der Post fand (doch, ich wähle auch da, gnadenlos) , mir diesen ellenlangen Wahlzettel ansah, fast die Piratenpartei angekreuzt hätte, und dann aber bei den REPs auf Listenplatz 9 den Bibliotheksdirektor i.R, Dr. Jürgen Heydrich, Köln vorfand. Man kann das hier alles ganz genau nachlesen, wer sich da bewirbt.

Jedenfalls, eine peinliche Sache für meinen Berufsstand und außerdem: Information ist eben nicht Wissen. Eine schlichte Erkenntnis, die in unserer sogenannten Informationsgesellschaft gar nicht ernst genug genommen werden kann. Darum wird sie ja wahrscheinlich auch gründlich ignoriert.

NACHSCHLAG EUROPAWAHL
Dieser fiese starkblonde Rechtsrandsteher Geert Wilders aus den Niederlanden und seine Partei PVV haben in den Niederlanden, da haben die EU-Wahlen gestern schon stattgefunden, ca. 15 % und damit 4 Mandate bekommen. Wo sind sie hin, die toleranten Niederlande, fragt sich der gebürtige Oecher und Fan der 74er Oranje-Elf…

SOMETIMES I FEEL SO WEAK I JUST WANNA EXPLODE hätte der Boss dazu gesagt

na dann mal eine Gute Nacht

sagt der alte Kai

Das Erste Mal

Jau, das Erste Mal hatte ich mir anders vorgestellt. Wollte was zu dem Buch von David Rieff über seine Mutter Susan Sontag schreiben, das ich gerade lese… Aber dann kam Opel und der Guttenberg und dann ja auch noch der Kurras und diese ganzen Deppen, die jetzt die 68er Geschichte neu schrieben wollen.

Also gibt es als erstes nicht der himmel ist blau, sondern empört euch – und das tu ich dann auch.

Opel – Guttenberg
ne klar, ist doch toll, dass die jetzt die ganzen Arbeitsplätze erhalten mit ihren Milliarden, die die unseren sind – unsere Schulden.
Und wirklich sehr seltsam, ausgerechnet einem CSU/CSU-Menschen Recht geben zu müssen.

DOCH, der hat Recht, Insolvenz wär besser gewesen. Vieleicht sogar für Opel, auf jeden Fall aber für die  nächsten paar dutzend Jahre und für die Reste unserer sozialen Marktwirtschaft.

WARUM? Weil da jetzt erstens als nächstes Arcandor kommt und dann gleich sonst noch wer. Das kann man nicht vermitteln, warum die jetzt keine Milliardenbürgschaften, -kredite oder sonst was bekommen sollen.

VOR ALLEM aber: Diese Schuldenstopper machen da jetzt für die nächsten Jahrzehnte derart viele Staatsschulden, dass ab sofort nach der Wahl massiv gepart werden muss. Und wo dann gespart wird ist ja klar. Da, wo immer gespart wird. Bei der Bildung, bei der Bildung und bei der Bildung. Und ich mein damit alles: Kitas, Kindergärten, Grundschulen, Ganztagsschulen, Betreuungseinrichtungen, Gruppengrößen, Klassengrößen, Lehrereinstellungen, Fortbildungen, Fördermaßnahmen, Ausbildungsförderungen, Studium, Studienbedingungen, Forschung, Lehre, ach – ich hör besser auf mit dieser Aufzählung.

Waren wir nicht gerade zumindest slightly dabei zu verstehen, dass das alles, Gerechtigkeit und Chancengleichheit, Armut und Reichtum und so, von Bildung und Erziehung abhängt? Ne, waren wir nicht? Ach so.

Na hoffen wir mal, dass nach Opel eben nicht Arcandor kommt. Zetsche hat ja schon um bisschen Staatsknete gebeten. Ich meine: Mercedes, ne oder

Naja, nie vergessen: der himmel ist blau, trotz alledem

denkt sich bis zum nächsten Mal

der Kai